1. Neuseenland Musikfest

An drei Abenden bot das Leipziger Sinfonierorchester, unter Leitung von Dirigent Wolfgang Rögner, ein musikalisches Spektakel gekrönt von atemberaubenden Feuerwerkseinlagen synchron zur Musik.

Das alles vor der malerischen Kulisse des Zwenkauer Sees.

Italienischer Abend

Drei Italienische Tenöre, im Zusammenspiel mit dem Leipziger Sinfonierorchester, verbreiten mediteranes Flair am Kap Zwenkau. Das riesige Feuerwerk bildet den krachenden Abschluss des Abends.

Französischer Abend

Ein Hauch von La belle vie schwebte über die Hafenanlage am Zwenkauer See, verbreitet vom Leipziger Sinfonieorchester und Chansonier Sebastian Lemoine aus Frankreich.

Klassischer Abend

An diesem Abend stand eindeutig das Orchester im Mittelpunkt und wurde von klassichem Operngesang ergänzt.

Warme Klänge und tongewaltige Erengements ließen die Zuschauer das naße Wetter vergessen.